Skip to content

Entrecôte mit Rosmarinkartoffeln und Rotkohl

Zutaten

für 4 Portionen:

  • Entrecôte (1000 g Stück)
  • 4 Zweige Rosmarin
  • 6 Knoblauchzehen
  • 500 g kleine Kartoffeln
  • Salz
  • frisch gemahlender Pfeffer
  • Ölivenöl
  • Rotkohl (aus dem Glas)

Zubereitung

  1. Knoblauchzehen pellen und in grobe Stücke schneiden. Kartoffeln schälen und in Spalten schneiden.
  2. Entrecôte unter fließendem Wasser kurz abspülen und abtrocknen. Anschließend mit Meersalz und Pfeffer würzen. Danach in der Pfanne mit Olivenöl von allen Seiten kurz anbraten, so das eine feine Kruste entsteht.
  3. Fleisch aus der Pfanne nehmen und auf ein Stück Alufolie legen. Rosmarinzweige und den Knoblauch mit dazu legen. Das Fleisch mit der Folie einwickeln und im Ofen 1 Stunde bei 100 Grad garen lassen.
  4. Nun die Kartoffelscheiben in eine Ofenform geben. Mit Olivenöl beträufeln, salzen und die restlichen Rosmarinzweige dazu legen. Die Form neben das Fleisch in den Ofen schieben.
  5. Anschließend den Rotkohl in einen Topf geben und erhitzen.
  6. Nach Ende der Garzeit das Fleisch aus dem Ofen nehmen und noch 10 Min. in der Folie ruhen lassen. Danach das Fleisch in Scheiben schneiden und zusammen mit den Rosmarinkartoffeln und dem Rotkohl anrichten. Sollten die Kartoffeln noch nicht ganz gar sein, einfach den Ofen auf 200 Grad stellen die Kartoffeln für 20 Min. im Ofen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.